Amputationen - OA Dr. Gerhard Klein

Auch heute noch stellt bei lebensbedrohlichen Indikationen (Entzündung,Trauma,Tumor) die Abtrennung von Gliedmassen eine chirurgische Notwendigkeit dar.

Bei der Amputationshöhe ist darauf zu achten, dass Entzündungsfreiheit bzw. Tumorfreiheit und die Durchblutung der Weichteile und des Knochens gewährleistet ist.

Auf eine ausreichende spannungsfreie Weichteildeckung des Knochens ist zu achten, um nach abgeschlossener Wundheilung eine prothetische Versorgung zu ermöglichen.

Hier arbeite ich mit Spezialisten im Bereich der Orthopädie-Technik zusammen, um durch modernste Stumpfversorgung und Prothesenanpassung möglichst rasch wieder Gehfähigkeit / Mobilität der Patienten zu erzielen.



Dies kann sowohl nach Vorfuss-, Unterschenkelamputation, Knieexartikulation (Abtrennung im Kniegelenk), Oberschenkamputationen oder Hüft-Exartikulation (Abtrennung im Hüftgelenk) durchgeführt werden.

 

Tel.: 01 40 114-57 01  
Skodagasse 32 

1080 Wien